Silk epil 5 Legs-Body & Face NEU ab Februar

Traumhaft glatte Beine nonstop!

Braun präsentiert ab Februar 2012 die neuen 5er- und 3er-Epilierer aus der Silk-épil-Familie mit erweiterten Funktionen und trendigen Farbakzenten. Ich durfte ein Gerät testen. Doch zunächst die Einzelheiten. Was ist alles neu?

Silk-épil 5 – extrasanfte Epilation für perfekte Ergebnisse

 

• NEU! Duales Komfortsystem: Hochfrequenz-Massagerollen zur Hautstimulation

und Kühlhandschuh zur Vorbereitung – für eine extrasanfte Epilation.

• NEU! Close-Grip-Technologie mit 40 Pinzetten: Der Pinzettenwinkel ermöglicht

engen Kontakt zur Haut und erfasst Haare so fein wie ein Sandkorn (ab 0,5 mm).

• NEU! Der bewegliche Epilierkopf: passt sich ideal den Körperkonturen an und

ist so besonders gründlich.

• NEU! Gerät ist voll abwaschbar.

• Das Smartlight: macht selbst feinste Härchen sichtbar.

• Individuelle Wahl der Geschwindigkeit: Stufe 1 – besonders sanft;

Stufe 2 – besonders gründlich.

Den Silk-épil 5 gibt es in drei verschiedenen Varianten:

Braun Silk-épil 5 Legs, Body & Face 5780 mit Kühlhandschuh

• Look: weiß mit grünen Akzenten

• Zusätzliche Aufsätze: Epilieraufsatz, Aufsatz für empfindliche

Körperstellen, Aufsatz für Gesichtshärchen, Rasier- und

Trimmeraufsatz

• Unverbindliche Preisempfehlung: 119,99 Euro*

(Quelle: Braun)

Ganz besonders neugierig war ich auf den Gesichtshärchen-Entferner. Konnte mir gar nicht vorstellen, dass dies ohne weiteres geht und ich mir nicht wie ein mann bei der täglichen Rasur vor komme 😉

Das Gerät liegt – wie schon die Vorgänger – sehr gut in der Hand. Leider hat man das Rädchen zum Einschalten nicht überarbeitet, ich finde es immer noch unhandlich, da man schnell ab rutscht. Besonders wenn man es nass benutzt. Die kleinen Massagerollen sind ein nettes Accessoire, hätten meines erachtens aber nicht zwingend sein müssen.

Er ist wirklich sehr gründlich, selbst kleinste Härchen sind kein Problem für ihn. Ich habe ihn auch an meine empfindliche Gesichtshaut gelassen. Selbst hier arbeitet er sanft und präzise.

Mit dem Trimmer werden längere Haare einfach kürzer gemacht, bevor man sie mit dem Epilierer entfernt. Man hat bei dem 5er wirklich an alles gedacht!

Der mitgelieferte Kühlhandschuh ist ein Segen! Hätte man doch schon viel früher rein legen sollen. Ich finde das macht die ganze Prozedur erträglicher, da ich doch eine kleine Memme bin, wenn´s ums Epilieren geht 😉

Man schiebt das gekühlte Pad in den Handschuh, die Hand in die obere Seite und streicht nach dem Epilieren sanft über die Stellen. Es lindert sofort. Finde ich TOP!

Das Reinigen des Silk Epil 5 ist ganz easy. Mit dem Bürstchen die Haare entfernen und unter fließendem Wasser abwaschen. fertig.

 

geplättet vom Braun TexStyle7

Bügeln ist ja nicht die Liebllingsaufgabe einer Hausfrau. Aber alles meckern nützt nichts, wenn man nicht im völlig knautschigen Hemd und Hose im Büro sitzen will wobei wieder alle Kollegen denken „hatte wohl kein Bock zu bügeln“. Um die Wäsche knitterfrei zu bekommen bedarf es eines guten Bügeleisens. Die Auswahl ist natürlich sehr groß. Doch mich interessierte insbesondere das BRAUN TexStyle7 – nicht allein weil es ein Bügeleisen ist, welches einen Soft Textile Protector hat und auch für empfindliche Materialien zu benutzen ist.

Als das Testgerät bei mir eintraf, war der erste Gedanke als ich es aus der Packung hob: Meine Güte, ist das schwer!

Es ist in der Tat schwerer als mein No-name Bügeleisen und ich malte mir schon die schönsten Sehnenscheidenentzündungen aus…

Doch bevor hier jemand denkt, meine negative Einstellung zum Gewicht des Gerätes hätte sich bewahrheitet: nein! Ich war sogar begeistert wie toll es sich händeln lässt. Denn das etwas höhere Gewicht ist beim Bügeln sogar von Vorteil.

Doch nun von Anfang an. Es ist natürlich ein Dampfbügeleisen (etwas anderes kommt mir auch nicht aufs Hemd), welches die Dampfintensität regulieren kann. Hier dampft es sogar schon auf Stufe 1! Ganz anders als bei anderen Marken hat man hier die volle Bügelleistung schon ab den ersten Programmen, ich war begeistert.

Kennt ihr das auch? Ihr bügelt eine schwarze Jeans und der Stoff fängt unschön an zu glänzen und irgendwie „speckig“ auszusehen. Auch das passiert mit dem TeyStyle7 nicht. Die aufsetzbare Bügelsohle sorgt für ein perfektes Ergebnis. Einziger Nachteil, man kann damit nicht über Reißverschlüsse oder Straßsteinchen bügeln. Also vorsicht, da sie sonst zerkratzt.

So empfindlich der Aufsatz ist, so robust ist die Saphir-Gleitfläche. Sie ist sogar mit Stahlwolle zu reinigen (wobei ich nicht wüßte wozu das gut wäre).

Total praktisch finde ich die automatische Abschaltung! Wenn das Bügeleisen 30 Sekunden waagerecht auf der Bügelsohne oder 8 Minuten senkrecht auf der Abstellfläche steht, schaltet es sich automatisch ab. Um es wieder zu aktivieren muss es nur kurz bewegt werden. Juhuuu, endlich keine Brandlöcher mehr in Textilien 😀

Ihr könnt zwischen drei Temperaturstufen wählen, die stufenlos einstellbar sind. Dampfstufen gibt es von 1-6 und einen Sprühstoß gegen hartnäckige Falten. Übrigens Dampf es auch wenn man es senkrecht hält und kann so prima Hemden auffrischen! 🙂

Mein Fazit: Für den Preis sehr empfehlenswert. Es hat mich durchaus überrascht, da meine Ansprüche an Haushaltsgeräte recht hoch sind. Meine Textilien liegen nun noch glatter als zuvor im Schrank 🙂

Auf das Bügeleisen gibt es zwei Jahre Garantie. Kostet um die 70 Euro.

Braun Satin Hair 7 Haarglätter

Es ist immer so. Wer welliges Haar hat möchte Locken und umgekehrt. So natürlich auch bei mir. Der liebe Gott hat mir welliges Haar geschenkt, was ansich ja eine feine Sache ist – sähen sie nur nicht immer nach aufgeplatztem Sofakissen aus. Also was tun? Natürlich die Haare glätten. Aber macht das nicht die Haare kaputt??? Natürlich – wenn man es falsch macht und keine professionellen Geräte benutzt schon. Ansonsten betreibe ich es nun schon ein paar Jährchen und kann sagen – die Haare überleben es mit guter Pflege.

Braun fragte mich, ob ich nicht den neuen Haarglätter testen wolle – da sage ich ganz sicher nicht nein. Denn ich habe bereits die Satin Brush und den Ionen Föhn getestet und bin total begeistert. Keine fliegenden Haare mehr und das aufgeplatzte Sofakissengefühl ist weg 🙂

Alsbald kam das Paket an und ich war in freudiger Erwartung, hatte ich doch in der Vergangenheit den ein oder anderen Haarglätter bereits in die Mülltonne getreten weil er einfach Mist war. Ich setze hohe Ansprüche an solch ein Gerät, denn immerhin geht es um meine Haare, mein Heiligtum!

Ausgepackt macht er bereits optisch was her. Er wird mit einer praktischen hitzebeständigen Reisetasche geliefert (ok, heiß kann man das Gerät da auch nicht rein geben, weil dann das Kabel schmilzt, nicht soooo toll durchdacht). Er ist schwarz und hat eine Digitalazeige, die beim Erwärmen grün leuchtet und nach Erreichen der gewählten Temperatur rot strahlt.  Die Temperatur ist variabel von 130 – 200 Grad. Ich nehme bei meinem Haar immer 180 Grad. Man sollte immer die niedrigste Temperatur wählen, um das Haar nicht unnötig zu belasten. Dies testet man einfach aus, indem man eine Strähne glättet. Es kommt auf die jeweilige Struktur an, dickeres lockiges Haar benötigt mehr Hitze als Feines.

Die Keramikplatten (alles andere ist meines Erachtens eh haarschädigend) sind federnd gelagert und geben somit zu starkem Druck nach. Gut, daran musste ich mich erst gewöhnen, denn ich drücke schon richtig zu wenn ich glätte.

Selbstverständlich lässt sich der Ionen-Strom separat zuschalten. Mit einem leisen Rauschen machen die Ionen auf sich aufmerksam und man hat immer ein kleines Hochgefühl wenn man es mit der Ionendüse behandelt 🙂 Auch bei diesem Gerät sorgt er für den Feuchtigkeitsgehalt der Haare. Fliegender Schopf ade. Ich bin begeistert.

Was ich zu bemängeln habe: Das Kabel ist viel zu kurz! Das hätte man länger machen können, denn nicht jeder hat eine Steckdose direkt am Spiegel. Zudem lässt er sich schlecht ablegen, er kippt ständig um! Das nervt und mein Ex-Haarglätter hatte das Problem nicht. Auch hier hätte man für sichereren Halt sorgen können. Ansonsten glättet er super, ohne zu zirpen oder zu ziehen und die Haare kaputt zu machen.

Ein großer Vorteil ist die sehr kurze Aufheizzeit. Er brauchte nichtmal eine Minute um auf 180 Grad aufzuheizen. Daumen hoch!

Trotzdem immer dran denken vorab ein Hitzeschutzspray zu verwenden! 

Preis: 89,99 Euro (UVP)

Übrigens ist die Schauspielerin Lucy Liu das neue Gesicht der Braun Haarstylinggeräte. Sie hat stets topgepflegte, glatte Haare und passt perfekt in die Kampagne.

Glänzendes Haar auf Knopfdruck

Glänzendes Haar auf Knopfdruck? Braun machts möglich mit seiner Satin Brush mit IONTECH. Vor einiger Zeit stellte ich euch bereits den Satin Hair Föhn vor, die Satin Brush funktioniert mit der gleichen Ionen-Technologie.

Wie auch schon bei dem Test des Föhns war ich sehr skeptisch ob diese Technologie hält was sie verspricht – nämlich seidenglattes Haar, das glänzt und nicht mehr strohig aussieht. 

Nach dem Auspacken war ich erst erstaunt – sie ist recht klein, aber handlich. Der Griff hat einen Gummibezug, der perfekten Halt ermöglicht. In diesen werden auch die zwei mitgelieferten Batterien eingelegt.  Die Bürste ist mit Gummiborsten bestückt, die das Haar sanft teilen ohne an der Kopfhaut zu kratzen und auf der Rückseite des Bürstenkopfes befindet sich eben die besagte Ionen-Düse. Schaltet man die Bürste ein, erleuchtet ein grünes Licht und eine kleine Klappe legt die Düse frei. 

Was mich etwas irritierte war das Geräusch, welches dann zu hören ist. Ein leichtes Zischen zeigt, dass Ionen ausströhmen, die sich aufs Haar legen. Etwas spooky….Man sollte sie übrigens nicht mit der Hand verdecken, das merkt ihr dann aber daran, dass das Zischen aufhört.

Ich testete die Bürste zunächst auf trockenem Haar. Sie lässt sich ganz sanft durch mein schulterlanges Haar bewegen. Ich leide unter fliegendem Haar und auch das hat die Satin Brush tatsächlich in den Griff bekommen. Eine innovative Erfindung von Braun, das muss ich wirklich sagen. Wie schon der Föhn, gehört die Satin Brush nun zu meinen ständigen Begleitern im Alltag.

Da man sie nicht unter fließendem Wasser reinigen kann, lässt sich der Bürstenaufsatz abnehmen und somit leicht reinigen. Für unterwegs ist eine praktische Tasche dabei. Der Preis für eine Bürste dieser Ausstattung liegt bei etwa 40 Euro – je nachdem wo ihr kauft oder bestellt. Vergleichen im Internet lohnt sich auf jeden Fall.

Ob ich sie mir extra kaufen würde, weiß ich nicht, da ich schon den Ionen Föhn von Braun habe, auf den ich schwöre. Allerdings ist sie sicher die perfekte Ergänzung zur antistatischen Haarpflege. (Die übrigens von vielen Faktoren abhängig ist – Kleidung, Haarpflege, Bodenbeläge usw.)

Braun Silk-Épil Dual 7 – Haarfrei durch neue Technologie

 

Glatte Haut, besonders an den Beinen wünschen wir uns nicht nur im Sommer. Doch um Bikinizone, Achseln und Beine haarfrei zu halten bedarf es meist großen Aufwand. Enthaarungscremes und Rasierer bieten hier nur Erfolg, der von kurzer Dauer ist.

Die Lösung kommt jetzt von Braun – der Silk-epil Dual 7, den ich von Braun zum Testen bekam.

Ein Epilierer und Rasierer in einem, der sogar unter der Dusche benutzt werden kann. Mit seinen zwei Leistungsstufen sorgt er für ein (nahezu) schmerzfreies epilieren. Die erste Anwendung an den Beinen war nicht so schlimm wie ichs mir vorgestellt habe. Ich hatte vor 20 Jahren mal einen der ersten Epilierer von Braun. Der neue Silk-epil ist wirklich besser und man bemerkt die Weiterentwicklung über die Jahre. Ganz neu ist hierbei die Dual-Technologie.

Anbei ein paar Infos:

Neu: Dual-Technologie

Neu: Dual-Technologie
Die einzigartige Kombination der fortschrittlichsten Braun Epiliertechnologie mit der Gillette Venus Technologie macht das Epilieren effizienter als jemals zuvor. Die Braun Close-Grip Technologie und die integrierte Klinge entfernen Haare in nur einem Zug. Für ein neues Hautgefühl, das anhält.
Close-Grip Technologie

Close-Grip Technologie

Die 40 Pinzetten wurden so konstruiert, dass sie sich im optimalen Winkel schließen und das Haar noch näher an der Haut ergreifen. Für eine bessere Entfernung kurzer Haare.
Gillette Venus Technologie

Gillette Venus Technologie

Die integrierte Klinge folgt dem Epilierer und entfernt hartnäckige Haare und abgestorbene Hautzellen. So ensteht jedesmal ein frisches, neues Hautgefühl.

Für eine sanfte Epilation

Wet & Dry

Wet & Dry

Der Silk-épil 7 Dual Epilierer ist speziell für die Epilation im warmen Wasser konstruiert. Sie können ihn in der Badewanne oder unter der Dusche zusammen mit Rasiergel benutzen. Für mehr Komfort und ein völlig neues Erlebnis.
Von Dermatologen empfohlen

Von Dermatologen empfohlen

Dank seiner einzigartigen Kombination hautschonender Eigenschaften wird der Braun Silk-épil 7 empfohlen als besonders sanfte Methode zur lang anhaltenden Haarentfernung*.
* Dr. med Petra Staubach, Universitätshautklinik Mainz

Für eine gründliche Epilation

Beweglicher Epilierkopf

Beweglicher Epilierkopf

Der flexible Kopf schwenkt bis zu 15 Grad nach vorne und hinten. Dadurch passt er sich der Körperform besser an. Für mehr Komfort und maximale Gründlichkeit.
SoftLift Tips

SoftLift Tips

Die SoftLift Tips richten auch flach an der Haut anliegende Haare auf und führen sie zu den Pinzetten.
Smartlight

Smartlight

Das Smartlight macht selbst feinste Härchen sichtbar – für eine besonders gründliche Epilation.
(Quelle: www.braun.com)
Besonders hervorheben möchte ich das das Smartlight, es hilft tatsächlich die Härchen besser zu erkennen und somit gezielt zu entfernen. Für den Bereich unter den Armen bietet der Silk-Epil Dual 7 einen extra Aufsatz, denn dieser Bereich ist besonders empfindlich.
Wie schon geschrieben, die erste Epilation ist schmerzhafter als die folgenden. Das beste Ergebnis erzielt man, wenn die Härchen schon etwas länger sind. Er gleitet ganz sanft über die Haut, die Venus Rasierklingen entfernen die letzten noch übrig gebliebenen Reste. Ich muss sagen, dass sich meine Beine noch nie so glatt anfühlten, und man hat lange Ruhe. (Kommt natürlich auf den Haarwuchs an) Ich habe erst nach zwei Wochen wieder nachepiliert. So lange hatte ich keine Stoppel ;o)
Er wird ganz bequem unter fließendem Wasser gereinigt. Die Aufladezeit beträgt etwa eine Stunde. Das Ladegerät hätte meines Erachtens etwas stabiler ausfallen können, ich find´ er hat keinen sehr guten Stand darin. Leise ist er auch nicht gerade – aber das finde ich nun nicht so schlimm. Er liegt wirklich sehr gut in der Hand und ist nicht zu schwer.
Zum Zubehör: Im Lieferumfang sind drei verschiedene Aufsätze enthalten. Der Aufsatz mit den Gilette Venus Klingen ist für die Haarentfernung mit Wasser.
Ein weiterer Aufsatz ohne Klingen ist für Trocken-oder Nassrasur
Der Epilieraufsatz für empfindliche Stellen (auf Stufe 1) hat eine kleinere Öffnung und wurde insbesondere für die Hautstellen an Achseln und Bikinibereich konzipiert.
Hier könnt ihr nachlesen wie ihr in nur vier Wochen zur perfekten Haarfreiheit gelangt!
Bis zum 31.08.2011 bietet Braun eine Geld-zurück-Garantie an, wenn ihr nicht zufrieden seid. Einfach den Einkaufsbeleg vorlegen und Geld zurück bekommen. So geht ihr kein Risiko ein.
Die UVP beträgt 169,99 Euro.

Braun Multiquick – zerkleinern auf bequeme Art

Der schnurlose und kraftvolle Braun Multiquick 7 wurde mit zum Testen zugesandt. Heute möchte ich euch berichten, was dieses kleine Kraftpaket alles kann.

Ich hatte schon einige Stabmixer, und einige haben den Einsatz auch nicht überlebt. Als meine Tochter noch ein Baby war habe ich sehr viel damit handtiert und püriert. Manchmal sind mit wirklich graue Haare gewachsen, wenn das Gerät mal wieder nicht durch weichgekochte Möhren und Fenchel kam. Ich finde das müsste so ein Stabmixer schon aushalten ohne direkt zu überhitzen.

Umso skeptischer ging ich an den Braun Multiquick Test.

Als ich ihn auspackte und ihn das erste Mal in die Hand nahm merkte ich sofort, dass er nicht zu schwer ist und super in der Hand liegt. Ich schloss die Ladestation am Strom an und lud ihn zunächst auf. Mit im Lieferumfang ist noch ein Pürriermessbecher sowie Zerkleinerer in 500 ml und 1L.

Anbei ein paar Infos (Quelle: Braun)

Multiquick 7 SCHNURLOS Stabmixer Highlights

SCHNURLOS für mehr Freiheit beim Kochen

SCHNURLOS für mehr Freiheit beim Kochen

Mit dem neuen Multiquick 7 SCHNURLOS können Sie Ihr Essen überall ohne störendes Kabel zubereiten – sogar direkt auf dem Herd oder draußen im Freien. Und „kabellos“ bedeutet dabei keine Kompromisse bei der Leistungsfähigkeit. Tatsächlich ist kein anderer kabelloser Stabmixer kraftvoller.
Beste Pürierergebnisse

Beste Pürierergebnisse

Für starke Pürierleistung sorgen speziell geformte und extra gehärtete Messer, das patentierte Messergehäuse und die fortschrittliche Motortechnologie. Der innovative Braun Multiquick 7 SCHNURLOS püriert sogar besser als Stabmixer mit Kabel von anderen führenden Herstellern.
Großer Zerkleinerer, Mixer und Eiscrusher (1.000 ml)

Großer Zerkleinerer, Mixer und Eiscrusher (1.000 ml)

Der 1 Liter große Zerkleinerer erledigt 3 Funktionen in einem: Ob Sie nun größere Mengen an festen Zutaten zerkleinern, köstliche Milchshakes mixen oder Eis für Ihre Cocktails hacken wollen, Sie brauchen immer nur das eine Zubehör. (nur beim 740cc Modell)
Universal-Zerkleinerer (500 ml)

Universal-Zerkleinerer (500 ml)

Der 500 ml große Zerkleinerer ist ideal zum feinen Hacken von Kräutern, Zwiebeln,Knoblauch oder Chillies. Er zerkleinert auch Fleisch, harten Käse, Nüsse, gefrorene Schokolade usw. im Handumdrehen. (nur bei den 730cc und 730cm Modellen)
Zuverlässige Leistungskraft

Zuverlässige Leistungskraft

Die fortschrittliche Technologie der kabellosen Stabmixer sorgt für höchstmögliche Lebensdauer der aufladbaren Lithium-Ionen Akkus.
Praktische Ladestation

Praktische Ladestation

Zu allen Modellen gehört eine Ladestation, in der der Stabmixer geladen und griffbereit aufbewahrt werden kann. Das Ladeteil des Modells 730cm wird an der Wand montiert. Die Modelle 730cc und 740cc haben Ladestationen zum Aufstellen, in denen der Stabmixer stilgerecht zur Verfügung steht und gleichzeitig aufgeladen wird.
Komfortable Einhandbedienung

Komfortable Einhandbedienung

Der erste kabellose Stabmixer von Braun zeigt seine Talente besonders beim „easy handling“. Er lässt sich bequem einhändig bedienen. Sein ergonomisch geformter Griff sorgt dafür, dass das Pürieren mühelos und sicher von der Hand geht.
Damit man sich nicht versehentlich die Finger püriert, hat er eine Sicherung. Man muss zwei Knöpfe gleichzeitig drücken um ihn in Gang zu setzen. Finde ich eine gute Sache, da er eben über Akku läuft und auch schon mal versehentlich auf den Knopf kommen kann.
Die neuartige, ergonomische Form sorgt dafür, dass nichts spritzt. Auch da habe ich schon ganz andere Dinge erlebt inkl. anschließendem Küche putzen…

 

Als erstes testete ich den Stab mit gefrorenen Himbeeren und machte uns einen leckeren Himbeermilchshake.

Man nehme: eine Hand voll Himbeeren, Milch und Süßstoff.

Die Himbeeren werden in das schmale Gefäß gegeben und mit dem Multiquick pürriert. Dies geht wirklich ganz einfach und OHNE zu spritzen! Ich war total begeistert. Mit Milch auffüllen und mit Süßstoff abschmecken. hmmmm…lecker.

Danach war er super zu reinigen, einfach unter heißem Wasser abspülen, fertig. Ich liebe meinen Braun Multiquick 7 und gebe ihn nie wieder her! 😀

 

Ein weiterer Einsatzbereich bei mir zu Hause ist das Zerkleinern von Hartkäse für Pasta. Er macht es derart schnell ohne dass der Käse zu warm wird. Ganz toll.

In unserer Redaktion wird er nun fleißig als Sommershakehersteller verwendet. Früchte sind immer vorhanden, Milch oder Eis dazu, pürieren, fertig. Und noch dazu gesund und ganz frisch. 😀

Hier ein kleines Video:

 

 

Er kostet um die 139,00 Euro.