Schlagwort-Archive: Dermalogica

Dermalogica revolutioniert die Bedeutung von Deckkraft

Die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, sie optimal pflegen und dann auch noch aktiv gegen die Zeichen der Zeit wirken – so vielfältig sind die Talente der neuen Colour Linie von Dermalogica. Damit schließt Dermalogica die Lücke zwischen Make-up und Pflege. Sheer Tint SPF 20 und Cover Tint SPF 20 sind einzigartige Produkte, welche die Hautgesundheit unterstützen und gleichzeitig kleine Makel im Gesicht sofort verschwinden lassen. Die Stärke der Deckkraft kann dabei nach den individuellen Vorlieben gewählt werden. Ein Lichtschutzfaktor von 20 schützt die Haut außerdem effektiv vor schädlicher UV Strahlung, der Hauptursache vorzeitiger Hautalterung.

Dermalogica Tint

 Die neue Colour Linie von Dermalogica bietet zwei Stufen an Deckkraft. Während Sheer Tint SPF 20 der Haut einen leichten und frischen Hauch von Farbe verleiht, arbeitet Cover Tint SPF 20 mit einer deckenderen und definierteren Farbe, die ein Äquivalent zu flüssiger Foundation bietet. Kleine „Makel“ werden damit sofort unsichtbar und der Teint frisch und ebenmäßig. Ihre Tönung erhalten sie, wie alle getönten Dermalogica-Produkte, nicht durch künstliche Farbpigmente, sondern durch natürliche Erdmineralien und lichtreflektierende pulverisierte Perlen. Künstliche Farbpigmente sind häufig komedogen und führen somit leicht zu Unreinheiten auf der Haut. Dieses Risiko wird durch die Verwendung von natürlichen Farbpigmenten deutlich reduziert. Um trotz optimaler Deckkraft eine feine und leichte Formel zu erhalten, verwendet Dermalogica für die Herstellung von Cover Tint SPF 20 mikroverkapseltes Nylon und samtige Silikone, welche als biegsame und elastische Komponenten der Haut ein glattes Erscheinungsbild verleihen, ohne sie maskenhaft aussehen zu lassen.

Doch die Talente der neuen Colour Linie sind nicht nur rein optische, denn auch hier legt Dermalogica größten Wert auf die Gesundheit der Haut. Sowohl Sheer Tint SPF 20 als auch Cover Tint SPF 20 enthalten Hyaluronsäure, welche dafür sorgt, dass die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt wird. Die Produktformel von Sheer Tint SPF 20 verwendet sogar vernetzte Hyaluronsäure, welche fünfmal mehr Feuchtigkeit binden kann als herkömmliche. Darüber hinaus bekämpfen Olivenfrucht- und Walnusssamenextrakt aktiv freie Radikale, welche wesentlich zu vorzeitiger Hautalterung beitragen. Gleichzeitig stimulieren diese Antioxidantien auch die Zellerneuerung und die Kollagensynthese, für eine straffere Hautstruktur und ein frischeres Erscheinungsbild der Haut. Bei Cover Tint SPF 20 werden diese Funktionen von den Antioxidantien aus Ginseng- Portulak-, Centella

und Asiatica-Extrakten übernommen. Hydrolisiertes Perlenpulver bewirkt außerdem eine Hemmung der Tyrosinase-Aktivität, die eine Hyperpigmentierung auf der Haut bewirkt. Zu guter Letzt enthalten sowohl Sheer Tint als auch Cover Tint einen SPF 20, der die Haut effektiv vor schädlicher UV-Strahlung schützt. Diese gehört zu den Hauptursachen vorzeitiger Hautalterung und kann zu Hyperpigmentierungen, Hautschäden und sogar zu Hautkrebs führen. Bei Cover Tint werden Avobenzon, Octinoxat, Octisalat und Oxybenzol eingesetzt. Dieser Wirkstoffmix bietet einen effektiven, chemischen Lichtschutz. Bei Sheer Tint SPF 20 wirkt dagegen eine Mischung aus chemischem und physikalischem Lichtschutz. Hier schützen Zinkoxid und Octinoxat die Haut vor UV-Strahlung.

Fazit:  Beide Produkte habe ich nun getestet. Sie gefallen mir beide auf ihre Art und Weise sehr gut. Sheer Tint mit seiner leichten Deckkraft ist für mich definitiv was für den Sommer. Wobei ich meist eine etwas stärker deckende Foundation mag. Cover Tint ist mir hier fast noch nicht deckend genug. Die Farben fallen übrigens recht dunkel aus. Ich zeige euch hier Swatches in der hellsten Farbe „light“.

Rechts: Cover Tint light, links Sheer Tint light

DSC_0361

 

 

 

DSC_0362

 

DSC_0363

DSC_0364

Die Konsistenz beider Foundation sind sehr schön, sie lassen sich super auftragen und verreiben. Sie setzen sich nicht ab und halten lange. Ich mag zudem den dezenten medizinischen Duft, der aber auch schnell verfliegt.  Wie ihr wisst, setzt Dermalogica keine künstlichen Duftstoffe ein, denn diese können die Haut zusätzlich reizen.

Die beiden Make-up sind ab Februar im Handel! Die UVP liegt bei Cover Tint bei 48,00 für 40 ml

Ein Besuch bei Dermalogica

Ich war zu Besuch in der Düsseldorfer Zentrale von Dermalogica, einem amerikanischen Kosmetikkonzern, der seit 1986 unnovative Hautpflegeprodukte mit hochwirksamen Inhaltsstoffen herstellt.

Einmal hinter die Kulissen von Dermalogica zu blicken war mir ein Anliegen, seitdem ich den Messestand auf der Beauty im letzten Jahr besuchte und dort bereits interessante Gespräche führen konnte.

Leider konnte ich damals nicht an dem Face Mapping teil nehmen. Umso erfreuter war ich, dass Johanna Muschalik (PR und Marketing) mich jetzt in Düsseldorf dazu einlud.

In den Hallen von Dermalogica angekommen, wurde ich herzlich von Johanna in Empfang genommen. Es gab ein Gespräch zu der Entstehung und Philosophie des Unternehmens. Es ist ein Frauenpower-Konzern – soviel ist klar! Jane Wurwand, die Gründerin des International Derma Institut in Los Angeles beschloss, etwas gegen den ernsthaften Mangel an wirksamen Produkten auf dem Markt zu unternehmen. Die Vision war eine Produktlinie frei von hautreizenden Stoffen. Diese sollten ähnlich wie beim Hautarzt individuell für die Bedüfnisse mit hochprofessioneller Beratung an den Mann/die Frau gebracht werden.

Mithilfe eins fähigen Chemikers gelang es Jane Wurwand eben solch eine Serie zu konzipieren. Und der Erfolg gab ihr Recht. Heute deckt Dermalogica die Bedürfnisse der Haut in Asien, Europa, Amerika, Australien und Afrika. Viele bekannte Größen wie Sarah Jessica Parker oder Victoria und David Beckham benutzen die Produkte und sind seit vielen Jahren treue Fans.

Bei Dermalogica zählt der Inhalt, nicht die Verpackung. Darum wird man hier teure, schnörkelige Tiegel vermissen. Auch der Duft von Parfum ist hier nicht vorhanden. Die Produkte riechen nach Inhaltsstoffen – aber in keinster Weise schlecht! Es wird auf das Wesentliche Wert gelegt und auf unnütze Zusatzstoffe verzichtet.

Doch nun zu meiner Behandlung:

Verla Leppin, Instructor bei Dermalogica führte mich an die Skin Bar. Hier wird das Face Mapping von einer geschulten Kosmetikern (in einem Kosmetikstudio oder einem Counter) durchgeführt. Denn der Verbraucher kann die Produkte ausprobieren bevor er sie kauft. Darum stehen auch Kosmetikpads, Wasser und warme Kompressen bereit.

Doch zunächst wird das Gesicht bei dem zuvor genannten Face Mapping unter die Lupe genommen. Dazu wird es in 14 Bereiche eingeteilt. (siehe Grafik)

Jede Zone hat ihr spezielles Bedürfnis und wird auch genau so versorgt. Bei mir wurde festgestellt, dass ich eine eher empfindliche, trockene Haut im Bereich der Wangen und Augen habe, dazu eine leichte Rosacea (kleine Äderchen, die je nach Stress und anderen Faktoren mehr oder weniger zum Vorschein kommen).

Meine passende Pflege dazu ist die Ultra-Calming-Serie. Eine hochwirksame Pflege für  sensible Haut. Sie lindert Rötungen und Reizungen und verbessert den Hautzustand nachhaltig.

Die Produkte verwende ich nun bereits eine Weile und bin immer mehr begeistert. Sie sind sehr ergiebig und sehr wirkungsvoll. Meine haut war selten so weich und „ruhig“.

Ein Produkt aus der Serie möchte ich besonders hervor heben. Es handelt sich um den Daily Microfiant. Er ist für alle Hauttypen geeignet. Es handelt sich um ein Enzympulver aus Reisbasis und kann täglich angewendet werden, da er so mild ist. Die Haut wird sanft von abgestorbenen Hautschüppchen befreit und sorgt für ein sichtbar glatteres und feineres Hautbild.

Hier ein Auszug von der Homepage: Das einzigartige Puder wird durch Wasserkontakt aktiviert; enthält Papain, Salizylsäure und Reisenzyme mit sanft peelender Wirkung, für eine glatte und strahlende Haut. Ein Komplex aus Bärentraube, Grapefruit und Süßholz gleicht unebenmäßige Pigmentierung aus. Superberuhigende Mischung aus Grünem Tee, Ginkgo und kolloidalem Hafermehl kühlt die Haut und macht sie strahlend und frisch.

Bislang war ich der Meinung, dass meine sensible Haut das nicht gut verträgt, aber ich bin begeistert!

Ich möchte euch hier noch das Fite Konzept ans Herz legen. Hierbei handelt es sich um einen Mikrokredit, der für die Existenzgründung von Frauen in Entwicklungsländern vergeben wird. Knapp 10.000 Frauen konnte Dermalogica 2011 mit dem projekt Fite unterstützen. Weitere 15.000 sollen bis Ende 2012 dazu kommen. Wie funktioniert es?

Auf den Produkten ist ein Code angebracht. Nach dem Kauf kann der Verbraucher diesen einlösen. So spendet das Unternehmen für jeden eingelösten Code 1$ an Fite.

Weitere Infos dazu erhaltet ihr hier.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Dermalogica und natürlich Johanna für den wirkungsvollen Einblick. 🙂 Es war sehr informativ und interessant!

Dermalogica – Precleanse und Skin Hydrating Masque

Bereits vor einiger Zeit hatte ich euch die Kosmetikmarke Dermalogica vorgestellt und mich als heimlichen Fan geoutet. Die Produkte sind super verträglich, selbst für empfindlichste Haut. Es ist ein Unternehmen, welches sich zum Ziel gesetzt hat die Bedürfnisse der Haut zu befriedigen ohne viel Schnick Schnack.

Heute möchte ich euch zwei weitere Produkte von Dermalogica vorstellen.

Zunächst den Precleanse. Wie der Name schon sagt, ist der Precleanse für die Reinigung vor der Reinigung gedacht, Kling komisch? Ist es aber nicht! 🙂

Es ist ein hydrophiles (wasserliebendes) Öl, welches sogar für ölige Haut verwendet werden kann. Ich war sehr neugierig, ob meine schnell fettende Haut dieses Öl überhaupt verträgt. Doch nach der ersten Anwendung merkte ich schon, wie angenehm es sich anfühlt. Es nimmt überschüssigen Talk, wasserfestes Make-up oder Sonnencreme ab und reinigt super vor. Das Öl wird einmassiert und dann mit Wasser aufemulgiert. Ein richtig angenehmes Gefühl auf der Haut und eine Reinigung, die ich so bis dato noch nicht erlebt habe. Es enthält Reiskleie und Vitamin E Öle. Ihr tut eurer Haut also wirklich was gutes. Anschließend wird mit einem normalen Reiniger wie z.B. dem Special Cleanse Gel gereinigt. Die Haut ist dann perfekt vorbereitet auf die anschließenden Pflegeprodukte. Dafür Daumen hoch von mir! 

 

Das zweite Produkt ist die Skin Hydrating Masque, welche ich gerade für den Sommer super finde!

Eine ölfreie Maske, die erfrischt und dehydrierte Haut wieder prall wirken lässt. Ich habe sie sogar nach dem Sonnenbad benutzt weil sie angenehm kühlt und meine Haut mit beruhigendem Rosmarin-, Hopfen-, Gurken- und Arnikaextrakten versorgt. Ich spüre wie sich meine Haut entspannt ohne überpflegt zu werden. Die Feutigkeitsmaske enthält keine Duft- oder Farbstoffe und ist daher besonders gut verträglich selbst für empfindliche Haut. Somit selbst für die empfindliche Augenpartie zu verwenden.

Mein Tipp: Abends nach der Reinigung auftragen (ich habe meine Hände immer gleich mit einerieben), aufs Sofa und 15 Minuten die Augen schließen. Danach mit lauwarmem Wasser entfernen und passende Pflege auftragen. Ein kleines Wellnessprogramm, das ich mir einmal pro Woche gönne. Meine Haut ist seitdem ganz weich geworden, Trockenheitslinien sind verschwunden. Ich liebe sie 🙂

Dermalogica – Pflege ohne Schnick Schnack

Auf der Beauty in Düsseldorf ist mir eine Kosmetikfirma ins Auge gestochen, die ich für interessant hielt. Was sich schlussendlich rausstellte war sie dies auch, denn die Kosmetik und Pflege ist etwas besonderes, fernab von herkömmlichen, industriellen Cremes.

Doch zunächst ein paar Worte über das Entstehen der Firma:

Sie wurde in den 80er in den USA gegründet und ist bis heute in Privatbesitz (das heißt, dass keine große Gesellschaft oder Holding dahinter steht). Dermalogica besticht durch kontinuierliche Weiterentwicklung ohne Tierversuche und bringt keine Inhaltsstoffe wie Lanolin, SD-Alkohol, Mineralöl, künstliche Farb- und Duftstoffe, die leicht zu Hautreizungen und Irritationen führen, in ihre Kosmetik ein.

Dermalogica wird ausschließlich von Hautpflegespezialistinnen angeboten, denn nur hier bekommt man die entsprechende, kompetente Beratung, die die Pflege braucht.

Doch nun zu den Artikeln, die ich eine Weile testen durfte. Ich habe eine Mischhaut, Tendenz trocken.

Empfohlen wurde mir das Skin Kid normal/Oily. Ich bekam die bequeme Reisegröße der einzelnen Komponenten.

Multi-ActiveToner, 50 ml Special Cleansing Gel, 50 ml Active Moist, 22 ml Skin Prep Scrub, 22 ml Climate Control, 4,5 g

 

Nachdem ich das Reinigungsgel aufgetragen und mit viel Wasser wieder abgenommen habe, fühlte sich die Haut quietschig sauber an, richtig rein ohne dass man das Gefühl hatte, sie sei trocken. Der anschließend aufgesprühte ActiveToner erfrischt und bereitet die Haut auf die anschließende Pflegecreme vor. Es fühlt sich alles in allem sehr frisch und rein an. Für meine Haut vielleicht einen Tick zu wenig, denn sie spannte danach. Allerdings habe ich bei Dermalogica auch kein FaceMapping machen lassen. dies ist unerlässlich, damit man seinen genauen Hautzustand kennt. So bekommt jede Haut genau das, was sie braucht. Und dies noch mit besten Inhaltsstoffen 🙂

Mein neuer Liebling im Kosmetikschrank ist allerdings ab sofort der Daily Microfoliant, ein sanftes Peeling, welches in englischsprachigen Ländern bereits mit Preisen überhäuft wurde. Selbst Stars bekannten sich bereits zur Nutzung des feinen Peelings. Es ist ein Pulver, welches mit Wasser zu einem Schaum aufemulgiert wird. Ganz saft löst es Schüppchen. Ein patentierter Brightening Complex reguliert Pigmentunebenheite nund verleiht der Haut ein gleichmäßiges und frisches Aussehen. Zusätzlich klärt undberuhigt Daily Microfoliant die Haut. Sanft ist er durch die Nutzung von Reismehl statt grober Körner.

Tolles Produkt!