Detomaso Uhren

Detomaso ist Uhrenkunst. Eine Uhr ist immer aus Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Nichts ist einem so nah wie seine Armbanduhr.

Sie sollte aber neben einem hohen Tragekomfort auch immer einen Ausdruck bieten. Detomaso fertigt in höchster Qualität mit sehr aufwändigem Uhrwerk sehr schöne Arbanduhren in italienischem Design an.

Detomaso Damenuhr Marian

Maria ist eine sehr elegante und doch moderne Uhr mit Datumsanzeige. Ich mag den rot/schwarzen Style sehr. Das kalte Aluminiumarband strahlt eben dieses cleane aus was ich so mag. Die hat den aktuellen Boyfriend Look.DSC_0697

Technische Details:

Uhrwerk Quarz
Kaliber RONDA 515
Gewicht 128.00 Gramm
Wasser- dichtigkeit 5 ATM
Kalender Datum
Gehäuse Material Edelstahl beschichted
Gehäuse Durchmesser 40.0 mm
Gehäuse Höhe 11.0 mm
Glas Mineralglas
Armband Material Edelstahl beschichtet
Schließe/Typ Sicherheits- faltschließe
Artikelnummer DT3006-I
UVP 199,00 Euro

(Quelle: Detomaso)

 

Detomaso Casabona Sport Uhr

Diese Herren Armbanduhr ist ein absoluter Hingucker. Sie hat einen XL-Size und ist dadurch sehr auffällig. Es ist eine Multifunktionsuhr mit folgenden Eigenschaften:DSC_0698

Glas: Mineralglas
Anzeige: Analog
Armbandschließe: Dornschliesse
Gehäusematerial: Edelstahl
Gehäusedurchmesser: 57 Millimeter
Höhe des Gehäuses: 12 Millimeter
Armbandmaterial: Leder
Armbandlänge: Standardlaenge
Breite des Armbands: 22 Millimeter
Armbandfarbe: schwarz
Zifferblattfarbe: schwarz
Kalenderfunktion: Tag – Datum
Uhrwerk: Quarz
Wasserdichtigkeitszertifizierung: 10 bar
UVP: 195 €
Falls ihr die Uhr gewinnen wollt, dann geht doch einmal auf die Facebook-Fanpage von Detomaso. Dort wird sie gerade als „Uhr des Monats“ verlost!

 

GUESS Watches neu im Frühjahr

Ja es ist wieder Zeit für die Frühjahrskollektion und auch GUESS Watches fährt hier einiges auf. Gleich drei neue, wunderschöne Uhren gibt es aus dem bekannten Haus.

Die neue Tri-tone Kollektion kommt mit einem eckigen Gehäuse und einer absoluten Brillanz daher.

In gold, silber und rosé kann man sie ab sofort erhalten. Das Ziffernblatt ist eingesäumt mit funkelnden Steinen.

Aber schaut selbst. Preise: Soft-gold Style 179 €, Silber-Style 169 € und Roségold-Style 189 €

GUESS Watches W0128L2 Druck4 W0128L3 Druck5

Fossil – Farbexplosionen fürs Frühjahr 2012

Für Frühjahr/Sommer 2012 hat sich Fossil den Farbeimer geschnappt und malt in den schönsten milden Tönen. Schaut euch an, was ihr in der anstehenden Saison zu erwarten habt!

 

Herrliche Materialien. Atemberaubende Details

In diesem Frühling fühlen wir uns wiederbelebt und unsere aktuellste Kollektion spiegelt diese Frische wider. Unsere Farbpalette reicht von Mintgrün bis zu sanften Rosé-Tönen und ist entspannt und entzückend. Wir haben ebenfalls viel Spaß an Materialien. Python-geprägte Maddox-Taschen fühlen sich einzigartig an und unser Vintage Re-Issue Bag mit detailreichen Verzierungen ist ein absolutes Must-have. Schlüssel und Schlösser zeigen sich im Schmuckbereich in neuen Varianten. Verliebe Dich in unsere Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2012.

 

Color

Wir lieben Frühjahr und Sommer für seine Farben: Frische Töne, die uns daran erinnern, dass die Monate des Erwachens kurz bevorstehen. Über Mintgrün bis hin zu sanften Rosé-Tönen – unsere Farbpalette ist entspannt und entzückend.

Stella

Unsere Allzeit-Lieblingsuhr birgt ein zeitlos-klassisches Design und taucht in unseren Lieblingstönen und -materialien auf. Wir lieben den Boyfriend-Look der Stella-Modelle und ihre femininen Details wie glitzernde Verzierungen und topaktuelle Farb-Schattierungen. Welche auch immer Du wählst, Deine Stella wird Dein treuer Begleiter für jeden Tag.

 

Machine

Das Machine-Modell ist das ultimative Accessoire für Männer. Übergroß, wuchtig und auffallend ist sein Design, von dessen Industrial Look wir kaum genug kriegen.

Modern Vintage

Ständig stöbern wir in Second-Hand-Shops, um aufregende und einzigartige Vintage-Stücke zu entdecken, die unsere Produkte inspirieren. Sobald unsere Designer den perfekten Mix aus Vintage-Inspiration und unserem eigenen einzigartigen Stil gefunden haben, verleihen wir unseren Produkten noch moderne Funktionen und Details und machen sie damit zu einem ebenso perfekten Begleiter für die Gegenwart wie sie es bereits in der Vergangenheit waren.

Estate Portfolio Brief

Unsere Estate-Kollektion ist tief verwurzelt in Retro-Designs, die bereits seit Generationen getragen werden – angefangen von Gürtelschließen, wie man sie auf alten Gepäckstücken findet, bis hin zu antiken Details auf der Hardware. Welches Modell wir besonders lieben? Das Slim Portfolio Brief, eine unwiderstehliche und moderne Interpretation der klassischen Brieftasche.

 

Nate

In wuchtigem Edelstahl kombiniert Gage industrielles Design wie mächtige Drücker oder gewaltige Edelstahl-Lünette mit einem Gespür für modernes Design. Wir lieben das Zifferblatt in Holz-Optik, welches an alte Armaturen erinnert und doch frisch und modern wirkt.

 

Girl meets boy

Ein maskuliner Blazer über einem feminine Kleid. Eine Boyfriend-Uhr mit einem filigranen Band. Girl meets boy ist das Herzstück unsere Style-Philosophie. Die Kreation der perfekten Balance.

Wallace

Ein wahres Erbstück. Das zeitlose Design von Wallace wurde vom Stil der 20er Jahre beeinflusst. Filigran und doch ausdrucksstark. Diese Uhr kann man Tag für Tag tragen, Jahr für Jahr.

 

Vintage Re-Issue

Vintage Re-Issue ist die Kollektion, die am meisten von Vintage inspiriert ist. Angelehnt an wunderschöne italienische Taschen der 70er Jahre kombinieren unsere Modelle feine, luxuriöse Ledervarianten der Herrenkollektion mit femininen Formen. Die perfekte Kombi!

 

Flight

Uhren der 40er und 50er Jahre inspirieren uns tagtäglich. Unsere Flight-Kollektion ist das perfekte Beispiel dieses Vintage-Einflusses. Wir stellen uns vor, was ein Pilot zu dieser Zeit getragen hätte – etwas klassisches mit speziell geformten Gläsern und einem übergroßen Zifferblatt.

 

Classics

Klassiker kommen nie aus der Mode – auf sie kommen wir immer wieder zurück, weil wir ihre reichhaltigen und authentischen Details lieben. Sei es das perfekt verarbeitete Collier aus Sterling Silber oder die Vintage-inspirierte Uhr – diese Stücke sind für die nächsten Jahre der Hit.

 

Maddox

Mit seinem schicken, lässigen Ausdruck und dem zeitlosen Design ist Maddox unsere klassischste Taschenkollektion. Inspiriert von Gepäckstücken früherer Zeiten und mit unserem geschmeidigsten Leder verarbeitet, ist unsere Must-have-Silhouette in all unseren Lieblingsfarben und -materialien erhältlich. Der perfekte Begleiter für jeden Anlass.

 

Ansel

Angelehnt an Uhren der 50er und 60er Jahre kreierte unser Designteam eine zeitlose Kollektion, die das perfekte Beispiel unserer Vintage-Designsprache darstellt. Klare Gehäuseformen und Zifferblätter kombiniert mit klassischen Lederbändern und einfachen Bracelets machen Ansel zu einem unserer Lieblingsstyles.

 

Sterling Jewelry

Unsere entzückenden Schmuckstücke aus Sterling Silber sind mit unseren Lieblingsdetails verziert – übergroße Schlüssel und Schlösser mit Ornamenten. Diese einzigartigen und lieblichen Colliers sind das perfekte Geschenk.

Stainless Steel Jewelry

Unsere wunderbaren Schmuckstücke aus Edelstahl bergen ebenfalls unsere favorisierten Formen: Schlüssel und Schlösser in Übergröße und mit Verzierungen. Das richtige Geschenk für die Liebsten.

 Alles erhältlich ab sofort in den Fossil Stores oder Online

Das blaue Wunder von Fossil

Blau machen! Aber so richtig! Das dachte sich auch Fossil bei der aktuellen Kollektion mit der kompletten Bandbreite der Blaupalette. Aquatöne von smaragd bis türkis und köniksblau. Alles ist vorhanden und passt sich super den neutralen Tönen im Kleiderschrank an. Sie werden zu Eyecatchern, laden den Blick zum Verweilen ein und wirken richtig schick.

Die Stelle Mini Aluminium in petrolfarben wurde mir zugesandt. Wie auch die andere Uhrenkollektion, die ich bereits vorgestellt habe, ist die Stella mini einfach umwerfend. Leicht zu tragen und mit metallicfarben ein absoluter Hingucker am Handgelenk! Ich liebe ohnehin Aquatöne, sie passt super zu weißen oder türkisen Oberteilen. Lässt sich super kombinieren. Sie hat nachtleuchtende Zeiger und eine Datumsanzeige.

Mir gefällt insbesondere das schmalere Design, sie ist nicht so klobig wie die anderen Uhren und sieht filigraner aus.

 

 

 

 

 

  • Gehäuse: 30 mm
  • Quarzwerk mit Datumsanzeige
  • Aluminiumband mit Faltschließe
  • Wasserdicht bis 5 ATM
  • 2 Jahre Garantie
  • Verpackt in Fossil Uhrendose
Preis: 119,00 Euro

Neue Stella Kollektion von Fossil

Ich möchte euch gerne die neue Stella Kollektion von Fossil näher bringen, denn mit dieser neuen Kollektion darf es wirklich Sommer werden. Glamour und Stil vereinen sich in den klassischen Designs mit ganz neuen tollen Trendfarben.

Ich bekam eine Uhr aus der Stella Kollektion zugeschickt und möchte euch nicht vorenthalten, dass sie traumhaft ausschaut. In klassischem weiß mit zart rosafarbenem Ziffernblatt. Das Armband wird durch ein ebenfalls rosafarbenes Band durchzogen.

Der Topring ist mit funkelnden Steinen besetzt. Sie sieht wirklich fantastisch aus und passt super zur neuen Sommermode. Auf gebräunter Haut kommen diese Farben ganz besonders gut zum Ausdruck. Es handelt sich um ein Kunststoffarmband, was die Uhr insgesamt leichter macht als die Keramikuhren. Im Sommer auch mal ganz schön 🙂

Bringt also jede Menge Glamour mit, peppt jedes Outfit auf und wirkt dennoch dezent unaufdringlich. Hier ist Fossil der Spagat zwischen Vintage und modern mal wieder gelungen.

Anbei die technischen Daten:

  • Gehäuse: 37 mm
  • Quarzwerk mit Datums-, Wochentags- und 24-Stundenanzeige
  • Kunststoffband mit Faltschließe
  • Wasserdicht bis 5 ATM
  • 2 Jahre Garantie
  • Verpackt in Fossil Uhrendose
  • Sie kostet 119 Euro.

    Augen-Blicke von Fossil

    Auch in dieser Saison setzt Fossil auf Vintage mit modernen Einflüssen. Eine Neuheit für den Herren ist die Sonnenbrille Durham. Klassisch elegant mit Metallgestell und gerauchten Gläsern. In diesem Frühjahr ein Must Have für den Mann. Sie passt sowohl zu sportlicher als auch klassischer Kleidung. Damit ist Fossil wieder einmal der Spagat zwischen aktuellen Anforderungen und klassischen Elementen gelungen.

    Sie bietet 100% UV Schutz für die Augen. Die Bügel bestehen aus dem Flex-o-matic System, welches ein Überbiegen verhindert.

    Die Sonnenbrille kommt in einem Echtleder-Case mit Magnetschließe und kostet 59,90 Euro.

    Frühlingstrends für den Herren von Fossil

     

    Ich möchte euch gerne eine Produktneuheiten aus dem Hause Fossil näher vorstellen. Es handelt sich um eine wunderschöne Herrenuhr im Stil einer Architektenuhr. Sehr groß, stilvoll und präsent. Etwas für richtige Kerle 😉

     

     

    Klare Linien

    Das schwarze Zifferblatt dieser sportlichen, markanten Herrenuhr wirkt durch die weißen Kontraste und das Datumsfenster klar und strukturiert. Die Zeiger leuchten im Dunkeln, so erleichtert es das Uhrzeitlesen. Das Gehäuse besteht aus mattem Keramik. Es schimmert edel und wirkt zudem edel.

    Abgerundet wird die formschöne Uhr durch das Silikonarmband mit Dornschließe. Es ist DER Hingucker in diesem Frühjahr und ein MUST HAVE für jeden gestandenen Mann. Ohne viel schnick-schnack blieb Fossil seiner Linie treu und brachte dennoch neue Akzente mit ein.

    Die Gehäuseausmaße sind 47 x 47 mm, Bandlänge (verstellbar) 22 cm, Gehäusehöhe 14 mm, Bandbreite 22 mm.

    Sie ist bis 10 bar wasserdicht.

    Sie ist für 179 Euro bei Christ, Galeria Kaufhof oder im Onlineshop von Fossil zu haben.

     

    Der Sommer wird transparent – DKNY im neuen Look

    Vor einiger Zeit habe ich euch die edle Keramik-Uhr von Fossil vorgestellt. Ich möchte euch hier den neuen Trend aus dem Hause Donna Karan New York (DKNY) nicht vorenthalten.

    Die Designer von DKNY haben sich für diesen Sommer für einen transparenten Look bei ihren Uhren entschieden. Das durchsichtige Kunststoffarmband lässt die Armbanduhr fast gläsern wirken. Einzig die blinkenden Zirkonia-Steine geben der Uhr einen glitzernden Effekt. Dieser zieht einen sofort in seinen Bann, ich kann gar nicht aufhören dieses tolle Schmuckstück anzustarren 🙂

    Neugierig geworden? Sie ist ab sofort zum Preis von 99 Euro in vielen Galeria Kaufhof- und Karstadt-Filialen sowie beim Juwelier Christ zu haben.

    Das Schmuckportal – Alles rund um Schmuck

    Wer sich informieren will, geht heute nicht erst ins Geschäft oder schaut Werbung, sondern informiert sich im Internet. Dieser Trend macht auch vor dem Luxusgut „Schmuck“ nicht halt. Doch es gibt zahlreiche Seiten im Web, die sich bei näherer Betrachtung als schwarze Schafe entpuppen und zudem laienhaft aufgebaut sind.

    Nicht so „Das Schmuckportal“.  Eine Plattform, auf der sich sowohl Kunden als auch Hersteller und Händler miteinander austauschen.

    „Miteinander“ heißt  das Zauberwort

    Seit dem Relaunche Anfang des Jahres 2011 ist „Das Schmuckportal“ noch übersichtlicher und inhaltlich aufgeräumter geworden. Damit das so bleibt beschäftigen sich täglich die Betreiber der Seite sowie auserwählte Journalisten um die umfangreichen Berichte. Eskönnen sich Schmuckkenner und Schmuckliebhaber in der Community austauschen. Rund 4.000 registrierte Mitglieder und über 60.000 Beiträge sind zu verzeichnen. Bestens, wenn man unabhängig Meinungen und Fachwissen einholen will. Warum zum Schmuckhändler gehen wenn man im Schmuckportal alles und noch viel mehr erfährt?

    Neuste Trends werden direkt aufgegriffen und fachmännisch verarbeitet, so dass der User aus erster Hand informiert ist. Dies zudem rund um die Uhr, ohne Rücksicht auf Öffnungszeiten nehmen zu müssen.

    Ich habe mir „Das Schmuckportal“ also einmal genauer angeschaut, da es mich interessiert, wie man sich im Web informieren kann, und das sowohl von Usern als auch von Fachhändlern.

    Das Forum ist sehr schön aufgebaut und übersichtlich gestaltet. Jeder Beitrag hat zahlreiche Antworten, die noch dazu Hand und Fuß haben. Liest man einmal los, kommt man kaum noch weg, weil die Einträge wirklich informativ sind.

    Mir ging es speziell um Uhren, da ich mir eine neue Armbanduhr zulegen möchte. In einer eigenen Rubrik  – dem Uhrenspezial – nur für die Uhr wird man wirklich umfangreich informiert und hat zudem noch Herstellerhinweise dabei.

    Dieses Portal stellte sich für mich als ganzheitliche Idee heraus. Die perfekte Symbiose von Information und Angeboten.

    Auf der Startseite wird man immer über die aktuellen Events, Termine und Messen auf dem Laufenden gehalten.

    Die Portalbetreiber Kathrin und Martin Wagner legen großen Wert auf Professionalität – und das merkt man. Auf dieser Seite zu stöbern wird nie langweilig, da es ständig neue Informationen rund um das Thema Schmuck zu lesen gibt.

    Wer seinen Schmuck gern präsentiert bekommt kann den Bereich „Videos“ besuchen und dort unter verschiedenen Themen das passende Video anschauen. Sehr informativ und durchdacht!

    Also: Vor dem nächsten Schmuckkauf erst mal „Das Schmuckportal“ besuchen und aus erster Hand informieren.

    Polar FT60 – der Personal-Trainer fürs Handgelenk

    Nun dauert es nicht mehr lange. Der Frühling steht bald vor der Tür und dann geht der Outdoor-Sport wieder los. Da ich leidenschaftlich gerne laufe wollte ich in diesem Jahr mein Lauftraining von einer professionellen Pulsuhr begleiten lassen. Die Firma Polar bietet die FT60 an, die genau die richtigen Funktionen für ein effektives Training bietet. Doch testen ist natürlich besser als sich auf Werbung zu verlassen.

    So sieht sie aus, die Polar FT60

    Allein das Design macht schon einiges her, wie ich finde. Man kann sie ohne weiteres auch im Alltag tragen. das ist sogar ganz sinnvoll, denn sie hat eine Funktion, die euch immer an euer Training erinnert! Aber dazu später mehr.

    Im Lieferumfang ist der Armbandempfänger, der während des Trainings Daten speichert und anzeigt sowie der WearLink Textil-Sender, mit anderen Worten: Brustgurt, der Herzfrequenz-Signale EKG-genau an den Armbandempfänger sendet.

    Zugegeben, ich habe bei solchen umfangreich ausgestatteten Trainingscomputern immer Respekt, da sie meist ein umfangreiches Menue haben. So auch der FT60, allerdings mit einer sehr tollen Menueführung, die keine Frage auf lässt.

    Nachdem man die Basisdaten wie Sprache, Uhrzeit, Datum etc. gespeichert hat, gibt man noch Größe, Gewicht und das Geburtsdatum ein. Die Menuestruktur ist in der Anleitung sehr verständlich beschrieben und klappt problemlos.

    Vor dem Training

    Das integrierte, adaptive und individuelle Polar STAR Trainings-Programm empfiehlt je nach Einstellung die optimale Dauer und Intensität sowie Kalorienverbrauch des Trainings. Nach jeder Trainingseinheit liefert der Armbandempfänger ein wöchentliches Feedback zu den Leistungen. Anhand der Benutzerdaten (Gewicht, Alter, Größe, Geschlecht), des Fitness-Levels, des Aktivitätsniveaus und Trainingsziels erstellt der FT60 das persönliche Trainings-Programm. Wirklich erstaunlich was der so kann! 🙂

    Durch diese Analyse und dem erbrachten Training aktualisiert er so für die folgenden Wochen das Programm. Es wird ganz automatisch an den Fitness Level angepasst.

    Nun geht es an den Test des individuellen Fitness-Levels. Dieser Test wird im Ruhezustand durchgeführt.

    Der Polar Fitness-Test bestimmt die kardiovaskuläre Fitness bequem und schnell. Das Ergebnis ist ein Wert, der als OwnIndex bezeichnet wird. Dies ist die maximale Sauerstoffaufnahme. Der OwnIndex steigt, wenn man fitter wird und kann von 20 für inaktive, unfitte Personen bis 80 reichen, einem Level, den Ausdauersportler auf Olympianiveau erreichen. Gut, davon bin ich weit entfernt 😉

    Für den Test muss man ca.2-3 Stunden vorher nichts gegessen haben, keine körperlichen Aktivitäten getätigt oder Alkohol und Medikamente zu sich genommen haben, um das Ergebnis nicht zu verfälschen.

    Nun legt man den Brustgurt mit Sender an, dessen Kontakte man vorher befeuchtet hat, sowie den Armbandempfänger. Nun legt man sich 1-3 Minuten hin und startet dann den Test im Ruhezustand, indem man in Menue auf „Fitness-Test“ starten geht. Nach etwa 5 Minuten ist der Test beendet und man ist um einiges schlauer was seine Fitness angeht.

    Jetzt geht es um die Auswertung. Dazu schaut man in die Tabelle in der Beschreibung, die unterteilt ist in:

    schwach, niedrig, na ja, mittel, gut, sehr gut und exellent. Ich befinde mich im Bereich gut und war damit sehr zufrieden, zumal ich den ganzen Winter kaum trainiert habe. 🙂

    Anhand dieser Daten wählt man nun das Trainingsziel:

    1. Fitness steigern
    2. Fitness maximieren
    3. Gewicht abnehmen

    Anschließend werden die Zielwerte der ersten Woche angezeigt. Also was will ich mehr. Mein Personal Trainer fürs Handgelenk!

    Starten des Trainings

    Das Lauftraining startete ich an meiner Lieblingstalsperre. Es sind genau 4,2 km. Den Brustgurt und den Empfänger umgeschnallt, ging es los. Man drücke dafür nur auf „Start“, so werden alle Daten während des Laufens gespeichert. Man kann sich verschiedene Daten anzeigen lassen, von der Herzfrequenz über Kalorienverbrauch sowie Geschwindigkeit und Distanz, dafür braucht man allerdings den GPS Sensor, den ich gleich gesondert vorstelle, und der bei der Ausrüstung nicht fehlen sollte.

    Nachdem ich angekommen war, drückte ich auf „Stopp“ und sah mir die Trainingszusammenfassung an. Wirklich alles Top strukturiert!

    Wöchentliche Überprüfung

    Jeden Sonntag um Mitternacht wird auf dem Display des Armbandempfängers ein Briefumschlag-Symbol mit den Ergebnissen der Woche angezeigt. Wenn alle Ergebnisse exellent sind und die Zielwerte zu 100% erreicht wurden, wird man sogar mit einem Pokal-Symbol belohnt 😉

    Die Trainingsanleitung zeigt zudem an, was man noch verbessern kann und motiviert zum Weitermachen.

    Ich gebe die Polar FT60 nie wieder her. Ich habe mich beim Training noch nie so wohl und rundum betreut gefühlt!

    Dieser kleine Alleskönner kann aber noch eine Menge mehr, wie zum Beispiel ein Gewichtstagebuch führen sowie die Datenübertragung damit die Daten nie verloren gehen.

    G1 GPS Sensor

    Der GPS Sensor sollte nicht fehlen, wenn ihr über Geschwindigkeit und Distanz auf dem Laufenden gehalten werden wollt. Um sich beim Training zu verbessern ist natürlich auch die Geschwindigkeit ein wichtiger Indikator.

    Der Polar G1 Sensor bestimmt den Standort durch kontinuierliches Messen der Distanz zwischen dem Sensor und mindestens vier Satelliten. Per Funk werden diese Daten dann an den Armbandempfänger geliefert, der diese speichert. Anschließend kann man diese mit dem FlowLink auslesen oder im Internet eintragen und dort einsehen. Weitere Infos zu dem G1 Sensor findet ihr hier.


    Fazit des Tests

    Der Trainingscomputer FT60 von Polar sowie der G1 GPS Sensor bekommen von mir volle 5***** für die tolle Menueführung, Qualität und vor allem Motivation! Nur schade, dass man nicht Profile für mehrere Nutzer eingeben kann.

    Ich habe mich bislang nie auf einen Trainingscomputer verlassen, doch Polar hat es geschafft! Ich bin begeistert! Danke, dass ich testen durfte.